LMV-bloggen, samstag

LMV-bloggen, samstag

nach einer abenteuerlichen bahnfahrt (erst verspätung “wegen hoher netzbelastung”, dann verspätung weil wegen “sie können sich bei den fahrgästen im letzten wagen bedanken, weil sie es so lustig fanden, die tür offen zu halten!”) kommen wir schließlich (nach diversen weiteren wegen) in der jugendherberge köln-riehl an.

tun wir also das, was schon beim jurblog, beim pottblog, bei julia seeliger und vielen anderen ein erprobtes und bewährtes mittel der berichterstattung ist: live-bloggen - in diesem falle von der landesmitgliederversammlung der grünen jugend nrw. … es gibt übrigens (seit gerade) auch bei flickr ein album.bust size efecte secundare

12:35 verena schäffer, sprecherin und pascal krüger, schatzmeister der gj nrw, begrüßen die anwesenden zur lmv, weil sophia reintke, politische geschäftsführerin und max löffler, sprecher, in den bundesvorstand der grünen jugend gewählt wurden.somatodrol

13:45 verena erläutert die workshopthemen und verweist auf das treffen für alle lmv-:>krass-interessierten um 17:00 uhr. die workshops (14-17 uhr) werden geleitet von verena schäffer & frithjof schmidt (was ist entwicklungspolitik? was sind kriterien für entwicklungszusammenarbeit?), sophia reintke & kerstin müller (globale strukturen der entwicklungszusammenarbeit? wie kann man die uno demokratischer machen? fairtrade), ute koczy & raoul roßbach (deutsche & europäische strukturen der entwicklungszusammenarbeit und grüne positionen dazu), christina schmidt & anke hünninghaus (nichtregierungsorganisationen in der entwicklungszusammenarbeit).shepard sdp website

14:00 workshop “strukturen der deutschen und europäischen entwicklungspolitik” (pdf) mit ute koczy. anderthalb stunden basics … sehr informativ und unterhaltsam. danach workshopinterne befassung mit dem entsprechenden leitantragsabschnitt. … zur leitantragsdebatte an anderer stelle mehrprobolan50 pareri

19:14 während das antragstellerinnentreffen tagt, sortieren wir uns und laden neue fotos bei flickr hoch … wäre doch die verbindung bloß schneller … vom abendessen ist schnell erzählt: sellerieschnitzel mit zigeunersauce, klingt besser als es schmeckt. gleich geht die lmv offiziell los … suchen wir mal eine steckdose im raum …turbo max blue цена

19:30 reiner neumann, der guten seele des büros, sei dank: er hat mir ein verlängerungskabel organisiert. gezz muss ich nich in der ecke sitzen. insofern ist dies meine erste meldung “vom platz” mit laptop anne steckdose angeschlossen. gezz kann ja nix mehr schief gehen.

19:49 mit fast 20 minuten verspätung (meine züge heute hatten mehr!) eröffnet verena schäffer offiziell die die landesmitgliederversammlung der grünen jugend nrw. die erste abstimmung steht an: zum präsidium vorgeschlagen werden anna caelers und martin-sebastian abel (kurz MSA) und bei vier enthaltungen auch gewählt. MSA führt “die glocke” ein, die bei zu viel lärm und zu langen redebeiträgen “ping” macht. mir kommen “monty pythons” in den sinn. … die tagesordnung wird einstimmig angenommen. das protokoll der lmv in wuppertal auch. vorgeschlagene protokollanten: pascal krüger und raoul roßbach, einstimmig bestätigt.

19:53 wer will in die auszählkommission? “was die auszählkommission machen sollen? auszählen.” … MSA bietet ein thorsten schäfer-gümbel-plakat als vergütung, anna droht, selbst auszuwählen. bei einer enthaltung werden alle angenommen.

19:56 grußwort der gj köln. die gj dankt allen blockierern des anti-islamisierungskongresses im september und ist froh, dass alle es in die “schönste stadt am rhein und auf die richtige rheinseite” gefunden haben. … die gj köln macht einen auf gj hessen: anlässlich des welt-aids-tages am 1. dezember sammelt sie spenden für die aidshilfe.

20:02 sven giegold, attac-mitgründer hält einen kleinen aufschlag zur entwicklungspolitik. “mit personen in parteien wird viel härter umgegangen.” … die begrüßung (eine kleine anekdote) durch max löffler passt perfekt in diese reihe. “ihr stellt euch gegen den mainstream”, sagt er, weil die grüne jugend das thema entwicklungspolitik auf die tagesordnung gesetzt hat. … “wer hält denn diesen bürgerkrieg [im kongo; die bloggerin] am laufen?” das argument , dass die inneren bedingungen eines landes entscheidend seien für den erfolg von entwicklungspolitik, sei murks. “mit der brechstange gutes regieren einzufordern, das funktioniert nicht.” … warum glaubt sven giegold, dass entwicklungspolitik heute wichtig ist:
1. klimawandel, terrorismus und wirtschaftliche stabilität sind nur mit den schwellen- und entwicklungsländern zu erreichen. “unsere verantwortung ist, diese länder zu unterstützen.”
2. der klimawandel wird die schwellen- und entwicklungsländer, die den geringsten anteil am klimawandel haben, am härtesten treffen. “es gibt sowas wie eine ökologische schuld des nordens beim süden.” die industriestaaten müssen den entwicklungsländern in der umweltkatastrophe helfen und sie darin unterstützen, eine bessere entwicklung zu nehmen. “die entwicklungsländer müssen diese technologien [erneuerbare energien etc., d. b.]kostenlos bekommen, ansonsten werden sie sie niemals einsetzen.”
3. die knappheit darf nicht dafür sorgen, dass derjenige die güter bekommt, der am meisten dafür zahlen kann, entwicklungspolitik heißt zu teilen.
4. entwicklungsländer sind von der finanzmarktkrise stärker betroffen, weil kapital für sicherheit im norden gehortet wird.

giegold sieht die vereinten nationen und obama auf der seite der grünen, er würde sich freuen über junggrüne mitarbeit am grünen new deal, energie-, wirtschafts- und umweltpolitik zusammenzudenken. … mal ganz abgesehen: er bildet sätze à la frau palim, zumindest strukturell.

20:28 vorstellung des leitantrages “entwicklungszusammenarbeit stärken”durch christina schmidt und raoul roßbach. der leitantrag stellt eine positionsbestimmung für die grüne jugend nrw dar, für eine demokratische und solidarische entwicklunsgpolitik (um es mal in einer phrase zu sagen).

20:40 die aussprache zum leitantrag: matthi ist gar nicht so zufrieden mit dem leitantrag. wünscht sich basisdemokratischere leitanträge, um aus den verkrusteten strukturen von “antrag - änderungsantrag - rede - gegenrede” auszubrechen, wünscht sich mehr zeit für den leitantrag, will die basis stärker in die themenplanung und -entwicklung einbinden. mehr offenheit. sophia erwidert, es sei über mailinglisten zur erarbeitung des leitantrags eingeladen worden, mitarbeit sei ausdrücklich erwünscht.

20:45 läge die änderungsantragsübersicht überall vor (8 seiten!), könnten die änderungsanträge behandelt werden … wir lockern unsere arme, gezz wirtet sportlich. zwischenruf von anna caelers: “immer, wenn ich bei der grünen jugend präsidium machen, krieg’ ich lachkrämpfe.” schön, sag ich da.

21:39 der leitantrag wird bei einer neinstimme und wenigen enthaltungen angenommen. MSA gibt organisatorisches bekannt: frühstück und formalia am sonntagmorgen sind jugendherbergstypisch sadistisch: frühstück ab 7 uhr, zimmer räumen bis 9 uhr. und das an einem sonntag.

21:41 verena stellt den antrag für ein wahlkampfteam vor: 2009/2010 finden in 12 monaten vier wahlen in nrw statt. damit der wahlkampf nicht altgrün und bieder wird, will die gj nrw einen starken eigenen wahlkampf auf die beine stellen, dafür soll es ein sechsköpfiges wahlkampfteam geben, welches schnittstelle zwischen basisgruppen und landesvorstand (lavo) sein soll. das wkt soll heute eingerichtet werden und morgen sollen dann die leute gewählt werden. das wahlkampfteam wird bei wenigen enthaltungen angenommen.

21:45 MSA unterbricht die lmv, damit jetzt die party beginnen kann. wiederbeginn ist für morgen, 9.30 angesetzt.

ps: korbinian deuchler bloggt von einem nicht näher bezeichneten “juso kongress”.

Tags: :> krass, anke hünninghaus, anna caelers, attac, barack obama, christina schmidt, entwicklungspolitik, frithjof schmidt, gj, grün, grüne jugend, jh, kerstin müller, köln, landesvorstand, lavo, leitantrag, lmv, lmvköln08, martin-sebastian abel, max löffler, msa, new deal, pascal krüger, raoul roßbach, reiner neumann, sophia reintke, sven giegold, thorsten schäfer-gümbel, UN, ute koczy, vereinte nationen, verena schäffer, wahlkampfteam